Alexander Sperl

Information

Alexander SperlIch beschäftige mich seit Mitte der 90er Jahre mit Web Design und E-Learning, gerne auch beides gleichzeitig. Seitdem gestalte ich Inhalte, Websites und Printprodukte vor allem – aber nicht nur – im E-Learning-Bereich. Auf der Seite Portfolio finden Sie ausgewählte Arbeiten aus den letzten Jahren.

Persönliches

Ich wurde im Westerwald geboren und lebe in Marburg. Ich bin als Mitarbeiter im Projekt "WM³ Weiterbildung Mittelhessen" im Hochschulrechenzentrum der Justus-Liebig-Universität in Gießen tätig. Ich berate und schule dort Dozierende, die Weiterbildungsangebote erstellen und dabei E-Learning-Anteile einsetzen möchten. Meine Hobbies sind – neben meinen Töchtern – Fotografieren, Musik und mit dem Mountainbike die mittelhessischen Hügel erkunden.

Lebenslauf

Ausbildung und Beschäftigung

1991 - 2000 Studium der Anglistik Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft, Philosophie und Allgemeinen Literaturwissenschaft an den Universitäten Siegen, Southampton und Marburg.

1997 - 1999 Studentische Hilfskraft am Institut für Anglistik und Amerikanistik, Philipps-Universität Marburg

1999 - 2012 Freiberufler im Bereich Grafik Design – Web und Print

2001 - 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Jürgen Handke, Institut für Anglistik und Amerikanistik, Philipps-Universität Marburg

2012 - heute E-Learning-Berater (WM³-Projekt), Hochschulrechenzentrum, Justus-Liebig-Universität Gießen

16. 2. 2011: Pädagogischer Tag, Melanchthon-Schule, Steinatal. Workshop zum Thema "IBWs im Englischunterricht".

21. 9. 2011: Pädagogischer Tag, Alfred-Wegener-Schule, Kirchhain. Workshops zu den Themen "Präsentationen bewerten" und "IWB Tafelbilder gestalten".

27. 2. 2013: Tagung ICM 2013, Philipps-Universität Marburg. Workshop/Forum zum Thema "Umsetzung in der beruflichen Weiterbildung". Folien auf SlideShare.net.

21./22. 3. 2013: HDM-Workshop, Gießen. Mit Ralf Frenger und Antje Müller. E-Learning Grundlagen – Szenarien und Instrumente für die Lehre. Prezi-Präsentationen: Einführung, E-Assessment, WBT

14./15. 11. 2013: HDM-Workshop, Gießen. Mit Ralf Frenger. E-Learning Grundlagen – Szenarien und Instrumente für die Lehre. Prezi-Präsentationen: Einführung, E-Assessment, WBT, E-Lecture, Chancen und Risiken

21./22. 11. 2013: HDM-Workshop, Gießen. E-Learning effizient umsetzen – Qualitativ hochwertige Inhalte für E-Learning schnell erstellen. Prezi-Präsentationen: Übersicht, Inhaltserstellung durch Studierende, OER, Integration von E-Learning-Anteilen in die Hochschullehre

20./21. 3. 2014: HDM-Workshop, Gießen. Mit Ralf Frenger. E-Learning Grundlagen – Szenarien und Instrumente für die Lehre. Prezi-Präsentationen: Einführung, E-Assessment, WBT, E-Lecture, Chancen und Risiken

25./26. 3. 2014: HDM-Workshop, Gießen. E-Learning effizient umsetzen – Qualitativ hochwertige Inhalte für E-Learning schnell erstellen. Prezi-Präsentationen: Übersicht, Inhaltserstellung durch Studierende, OER, Integration von E-Learning-Anteilen in die Hochschullehre

2. 9. 2014: EduCamp im Rahmen der GMW-Tagung, Zürich. Leitung der Session "Unvorhersagbarkeit von Lernräumen". Dokumentation auf educamps.org

9. 9. 2014: HDM-Workshop, Gießen. Lernvideos mit Camtasia.

22./23. 9. 2014: HDM-Workshop, Gießen. Mit Ralf Frenger. E-Learning Grundlagen – Szenarien und Instrumente für die Lehre. Prezi-Präsentationen: Einführung, E-Assessment, Didaktische Szenarien, Chancen und Risiken

29./30. 9. 2014: HDM-Workshop, Gießen. E-Learning effizient umsetzen – Qualitativ hochwertige Inhalte für E-Learning schnell erstellen. Prezi-Präsentationen: Übersicht, Inhaltserstellung durch Studierende, OER, Integration von E-Learning-Anteilen in die Hochschullehre

7. 10. 2014: HD-MIN Projekttag, Marburg. Zieldienliche Vorlesungsaufzeichnung für die Erstellung von MOOCs.

7. 12. 2015: Arbeitstagung des Netzwerks Offene Hochschulen "Von der Evaluation bis zum Qualitätsmanagement in berufsbegleitenden Studiengängen", Weimar. Mit Heiko Müller. Bewertung der Qualität von Lehrmaterialien.

27. 9. 2016: Lehr-/Lernkolloquium, Marburg. Videos in der Lehre.

28. 9. 2016: Barcamp "Weiterbildung 4.0 – Die Zukunft der (Weiter-)Bildung in der digitalen Welt", Köln. Leitung der Session "Bewertungstool für Studienmaterialien". Dokumentation auf der Barcamp-Website.

2006: Mit Frauke Intemann. "The Visual Design of the Virtual Linguistics Campus". In: Handke, Jürgen; Franke, Peter (Hrsg.): The Virtual Linguistics Campus – Strategies and Concepts for Successful E-Learning. Waxmann Verlag, Münster

2006: "The Transfer of VLC Concepts". In: Handke, Jürgen; Franke, Peter (Hrsg.): The Virtual Linguistics Campus – Strategies and Concepts for Successful E-Learning. Waxmann Verlag, Münster

2011: Mit Anna Maria Schäfer. "Entwicklung der IWB Einsatzkompetenzen von Lehrern" (PDF), VZL Arbeitspapiere 1/2011.

2011: "Bewertung mediengestützter Präsentationen" (PDF), VZL Arbeitspapiere 2/2011.

2012: Mit Anna Maria Schäfer und Peter Franke. Kapitel "Der Inhalt". In: Handke, Jürgen; Schäfer, Anna Maria: E-Learning, E-Teaching und E-Assessment in der Hochschullehre – Eine Anleitung. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München.

2012: Handke, Jürgen; Sperl, Alexander (Hrsg.): Das Inverted Classroom Model – Begleitband zur ersten deutschen ICM-Konferenz. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München. Seite des Oldenbourg Verlags

2012: "Das ICM als Modell für die praxisnahe Ausbildung im Lehramt". In: Handke, Jürgen; Sperl, Alexander (Hrsg.): Das Inverted Classroom Model – Begleitband zur ersten deutschen ICM-Konferenz. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München. Auszug in meinem Blog

2014: Sperl, Alexander; Frenger, Ralf P.: E-Learning-Grundlagen – Szenarien und Instrumente für die Lehre. Reader zum gleichnamigen HDM-Kurs. Gießener Elektronische Bibliothek. URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-108130

2014: Sperl, Alexander: E-Learning effizient umsetzen – Qualitativ hochwertige Inhalte für E-Learning schnell erstellen. Reader zum gleichnamigen HDM-Kurs. Gießener Elektronische Bibliothek. URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-108145

2014: E-Learning-Beratung im Projekt WM³ – Schulungen, Konzepte, Umsetzungen. http://ilias.uni-giessen.de/ilias/goto.php?target=file_53868_download&client_id=JLUG

2015: "Lernvideos in der Weiterbildung". In: berufsbildung - Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule 69 (152), S. 41–43. Zeitschrift als E-Book kaufen.

2016: "Qualitätskriterien für Lernvideos". In: Großkurth, Eva-Maria; Handke, Jürgen (Hrsg.): Inverted Classroom and Beyond – Lehren und Lernen im 21. Jahrhundert. Tectum Verlag, Marburg.

2016: Müller, Heiko; Sperl, Alexander: Systematisierung und Validierung von Studienmaterialien – Qualitätskriterienkatalog. Gießener Elektronische Bibliothek. URN: urn:nbn:de:hebis:26-opus-122993

7. 2. 2002: Learntec, Karlsruhe. "Linguistics Online in der Hochschullehre".

21. 11. 2005: Ringvorlesung E-Learning, Philipps-Universität Marburg. Mit Peter Franke. "Technische Voraussetzungen von E-Learning".

16. 2. 2006: Learntec, Karlsruhe. "Die Geschäftsmodelle des Virtual Linguistics Campus".

21. 2. 2006: didacta, Hannover. "Lehrerweiterbildung am Virtual Center for Teacher Training".

13./14. 3. 2008: Tagung/Workshop GML² Grundfragen multimedialen Lehrens und Lernens, Berlin. "Lerninhalte designen – Was Lehrende vom Web 2.0 lernen können".

25. 6. 2010: Messe Bildung², Frankfurt am Main. Mit Anna Maria Schäfer. "Lehrerfortbildung 2.0". Prezi Präsentation von Anna

4. 5. 2011: Fachforum E-Learning als Problemlöser, Gießen. Mit Anna Maria Schäfer. "Wie E-Assessment das Leben leichter macht". Prezi Präsentation

7. 9. 2011: GMW-/DeLFI-Tagung Wissensgemeinschaften 2011, Dresden. "Wissensvermittlung in allen drei Phasen der Lehrerbildung". Folien auf SlideShare.net

17. 5. 2013: HDM-Workshop WM³-Modulwerkstatt, Gießen. "Blended Learning – Wie gelingt die Integration von E-Learning-Anteilen in der Hochschullehre?" Prezi-Präsentation.

3. 9. 2013: Webinar des Projekts "Offene Hochschulen – Aufstieg durch Bildung". "Didaktisch sinnvolle Integration von E-Learning-Anteilen in der wissenschaftlichen Weiterbildung". Präsentation und Stichpunkte.

25. 11. 2013: Tagung Zukunftsfaktor Weiterbildung, Magdeburg. Mit Heiko Müller. Moderation des Forums "Weiterbildung und E-Learning – eine gute Kombination?" und Vortrag "E-Learning-Unterstützung im WM³-Projekt". Folien auf SlideShare.net.

24. 6. 2014: Fachforum E-Learning in der wissenschaftlichen Weiterbildung. Mit Dr. Uwe Feldbusch und Andreas Spieldiener. "Das E-Learning-Beratungskonzept im Projekt WM³ Weiterbildung Mittelhessen". Folien auf SlideShare.net. Vortragsaufzeichnung auf uni-giessen.de

24. 6. 2014: Fachforum E-Learning in der wissenschaftlichen Weiterbildung. Mit Prof. Dr. Norbert Krämer. "E-Learning-Konzept des Weiterbildungsmasters Kinderzahnheilkunde". Folien auf SlideShare.net. Vortragsaufzeichnung auf uni-giessen.de

27. 1. 2015: Lehr-Lern-Kolloquium, Marburg. "Qualitätskriterien von Lernvideos".

14. 3. 2016: ICM-Werkstatt #icmchat, online. "Das ICM als Modell für die praxisnahe Ausbildung im Lehramt". Informationen im Blog.